Aktivitäten

Gemeinsame Aktivitäten und Anregungen sind für das Wohlbefinden unserer Bewohner wichtig. Auf eine Beschäftigungstherapie, die auf einer weitgehend künstlichen Animation beruht, wird im Marien Senioren- und Pflegezentrum jedoch verzichtet. Die Bewältigung des Alltages spiegelt sich in der Tagesstruktur der Hausgemeinschaft wider. Unsere Bewohner erleben im positiven Sinne einen „ganz normalen Alltag“.

Das Leben in unseren Hausgemeinschaften ist ressourcenorientiert, also darauf ausgerichtet, die Fähigkeiten der Bewohner zu erhalten und zu stärken, um so die Selbständigkeit zu fördern.

Die Abtrennung der Hausgemeinschaften vom Alltagsleben wird, wie man es in den meisten Institutionen vorfindet, überwunden, um ein weitgehend „normales“ Wohnen zu erzeugen. Deshalb gehören auch viele hauswirtschaftliche Tätigkeiten zu unseren gemeinsamen „Aktivitäten“. Unser Ziel ist es, ein hohes Maß an Häuslichkeit und Normalität zu erreichen.

marien_borken_49

Angebote für unsere Bewohner

Die Präsenzkräfte gestalten mit den Bewohnern zusammen „ihren“ Alltag. Folgende Aktivitäten werden u.a. angeboten:

  • Kochen
  • Vorlesen (Tageszeitung, Bücher)
  • Spielnachmittage
  • Hausarbeiten
  • Gemeinsames Singen
  • Film und Fernsehen

Zu den hausgemeinschaftsübergreifende Aktivitäten zählen u.a.:

  • Gemeinsames Rosenkranzbeten
  • Heilige Messe
  • Sitzgymnastik
  • Monatliches Kino
  • Feste im Jahresverlauf

Soweit erforderlich und sinnvoll werden therapeutische Maßnahmen eingesetzt wie:

  • Validation
  • Musiktherapie
  • Basale Stimulation
Telefon
E-Mail

Anke Kernebeck,
Einrichtungsleitung
Tel.: 02861 97-4110

Schreiben Sie uns:
marien-spz@hospital-borken