Vollstationäre Pflege

Manchmal ist eine Pflege zu Hause nicht durchführbar. Dann ist ein Umzug in ein Pflegeheim eine mögliche Alternative. Bei einem vollständigen Einzug in ein Senioren- und Pflegezentrum spricht man auch von „Vollstationärer Pflege“. Auch wenn dieser Schritt nicht immer leicht fällt, die Pflege in einem Senioren- und Pflegezentrum muss keineswegs die schlechteste Lösung sein.

Vollstationäre Pflege ist dann eine Alternative, wenn häusliche oder teilstationäre Pflege wie Tages- oder Nachtpflege nicht möglich sind.

Unser Haus bietet pflegebedürftigen Menschen Pflege und Betreuung auf hohem Niveau und damit eine neue Perspektive für mehr Lebensqualität bei größtmöglicher Selbstbestimmung.

Voraussetzungen für eine vollstationäre Pflege

Kostenübernahme durch die Pflegekasse

Die Pflegekassen übernehmen die pflegebedingten Aufwendungen, die Aufwendungen für Leistungen der medizinischen Behandlungspflege und der sozialen Betreuung in einem pauschalen monatlichen Betrag. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte unseren Leistungsentgelten.

Leistungsentgelte
Telefon
E-Mail

Anke Kernebeck,
Einrichtungsleitung
Tel.: 02861 97-4110

Schreiben Sie uns:
marien-spz@hospital-borken