Newsarchiv

Hier finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten rund um unser St. Ludger Senioren- und Pflegezentrum Vreden.

Kostenlose Pflegekurse im Vredener Krankenhaus

22.05.2019

Vreden. Im Juni bietet das St. Marien-Hospital Vreden gleich zwei neue Pflegekurse an. Unter fachkundiger Anleitung von professionellen Pflegetrai­nerinnen wird an jeweils nur drei Kursterminen kompaktes Wissen verständlich in Theorie und Praxis erlernt.

Job mit Zukunft

22.05.2019

Ahaus. Die Betreuung und Pflege von dementen Menschen kostet Zeit. Zeit, die im Arbeitsalltag manchmal knapp bemessen ist. Aus diesem Grund werden zur Unterstützung Präsenzkräfte (Alltagsbegleiter) in den Seniorenzentren des Pflegenetz Westmünsterland eingesetzt. Die zur Ausübung dieses Berufes benötigte Qualifizierung bietet das Klinikum Westmünsterland in Kooperation mit der IHK, bereits seit über 14 Jahren an. Bisher wurden über 200 Kräfte ausgebildet.

Infonachmittag für Senioren-Union der CDU im St. Ludger SPZ

27.02.2019

Vreden. Welche Bereiche beinhaltet das medizinische Fachgebiet der Urologie und welche Behandlungsmöglichkeiten ergeben sich bei Krankheitsbildern, wie zum Beispiel dem Harnblasenkrebs? Diese und viele weitere Fragen standen im Mittelpunkt eines Besuchs der Vredener Senioren-Union der CDU im neuen St. Ludger Senioren- und Pflegezentrum.

Musik heilt, tröstet und bringt Freude

27.11.2018

Vreden. So lautet das Motto des Konzertes, zu dem das Pflegenetz Westmünsterland gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein YEHUDI MENUHIN „Live Music Now“ Münsterland e.V. am 02. Dezember, um 15:30 Uhr ins St. Ludger Senioren und Pflegezentrum in Vreden einlädt.

Endspurt im St. Ludger Seniorenzentrum

22.11.2018

 

Vreden. „Wir liegen auf der Zielgeraden“, erklärt Mike Saalmann, Leiter des St. Ludger Senioren- und Pflegezentrums. Im Juni 2017 wurde mit der Grundsteinlegung der Startschuss zum dringend benötigten Ersatzneubau des alten Gebäudes gelegt.

Technik für mehr Wohlbefinden

19.09.2018

Positive Erlebnisse und Impulse können Menschen mit Demenz zu mehr Wohlbefinden verhelfen. „Häufig sind die Erkrankten unruhig und können mit visuellen und akustischen Reizen beruhigt werden“, sagt Anneliese Theling, 1. Vorsitzende des Förderkreises des St. Hildegard Senioren- und Pflegezentrums Rhede. Daher ist das technische Gerät namens „Qwiek.up“ ein idealer Unterstützer im Umgang mit den Senioren.